Zettel um einziges Damen-Kristall

13. März 2009, 16:18
6 Postings

Die Niederösterreicherin geht mit 41 Punkten Vorsprung in den finalen Riesentorlauf - RTL-Kugel wäre einziges ÖSV-Damenkristall

Aare - Im Schatten des großen Showdowns um den Gesamtweltcup der Herren kämpft die Niederösterreicherin Kathrin Zettel am Samstag in Aare um die Riesentorlauf-Kugel (10.00/12.30 Uhr). Die Kombinations-Weltmeisterin hat vor dem letzten Rennen 41 Punkte Vorsprung auf die Finnin Tanja Poutiainen. Für den ÖSV ist es die einzige Chance auf Kristall in den alpinen Damenevents. Zettel hat vier Saisonrennen gewonnen, Poutiainen war einmal voll erfolgreich.

Mit Platz neun im Slalom am Freitag ist Zettel nicht zufrieden gewesen, Sorgen um ihre Form müsse man sich aber nicht machen. "Da mache ich mir überhaupt keine Sorgen. Der Riesentorlauf ist in dieser Saison meine beste und konstanteste Disziplin", sagte die 22-Jährige, die den Gewinn einer Kristallkugel, ob im Riesentorlauf oder Slalom, als großes Saisonziel gehabt hatte. "Die Kugel ist so in Greifweite, da täte es natürlich weh, wenn ich sie nicht bekomme."

Für das Rennen gibt es nur eine Devise, und die lautet, angreifen. "Taktieren bringt da nichts, Tanja wird ja auch alles versuchen, sie wird kämpfen bis zum Schluss", weiß Zettel. Das Gelände ist mit vielen Übergängen nicht leicht, da fühlt sich auch Poutiainen nicht unwohl. Für Zettel geht es zudem auch noch um den dritten Platz im Gesamtweltcup. Die Ränge eins und zwei sind an die US-Amerikanerin Lindsey Vonn und die Deutsche Maria Riesch vergeben, dahinter liegt die Schwedin Anja Pärson 45 Punkte vor Zettel. (APA)

Share if you care.