Wr. Börse: Starke Aufholbewegung, steigende Bankaktien

13. März 2009, 14:48
2 Postings

Ein Kommentar aus dem Equity Weekly der Erste Group von Christoph Schultes

Nach einem neuen Tief zu Beginn der Woche (1.380 Punkte) konnte der ATX kontinuierlich aufholen, aktuell ist die 1.500 Punkte Marke wieder erreicht. Eine ganze Reihe von Unternehmensergebnissen wurde in dieser Woche präsentiert. Die SBO gab ihre endgültigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr bekannt, die sich jedoch nicht wesentlich von den bereits bekannt gegebenen unterschieden. Lediglich die Ankündigung einer Dividendenkürzung (EUR 0,75) sorgte für ein wenig Enttäuschung, die Aktie schloss im Minus (-2,2%). Die RHI legte - auch von Einmaleffekten geprägte - enttäuschende Zahlen für 2008 vor, die Aktie verlor 8,9%. Ebenfalls enttäuschend waren Quartalszahlen der Zumtobel, die sogar die von uns in dieser Woche nach unten angepassten Schätzungen verfehlte. Die Aktie gab um 6,3% nach.

Und auch die Österreichische Post konnte die Analystenerwartungen nicht ganz erfüllen. Abschreibungen auf Firmenwerte und im Finanzergebnis (BAWAG PSK) führten zu einem überraschenden Rückgang im Nettoergebnis. Die Ankündigung, wieder eine Sonderdividende ausschütten zu wollen, führte jedoch zu einem Kursanstieg, der die Verluste zu Beginn der Woche fast wettmachte. Die AUA brachte heute Zahlen, die nicht sonderlich überraschten, auf Wochensicht zählte die Aktie jedoch ebenfalls zu den Verlierern (-7,9%).

Insgesamt kann man sagen, dass in dieser Woche vor allem die Zykliker unter Druck standen. Die Gewinner der Woche waren eindeutig die Banken, die 26,6% (Erste Group) bzw. 16,7% (Raiffeisen Int.) zulegen konnten. Aber auch die Energieaktien Verbund und OMV schlossen im Plus. In der nächsten Woche geht es weiter mit Zahlen von Wienerberger, Mayr-Melnhof und Wolford. All zuviel können wir uns momentan nicht erwarten, nach wie vor sind die Unternehmensergebnisse eher von negativen Überraschungen geprägt. Kurzfristig schaut es aber nicht so schlecht aus. Der ATX profitiert aktuell von den guten internationalen Vorgaben. Eine kurzfristige Erholung scheint angesagt.

Share if you care.