Nur für Mutige

13. März 2009, 14:19
posten

Heimische Banktitel waren in den letzten Tagen im Aufwind. Zwar könnte die Rallye noch weitergehen, dennoch sind defensive Discounter vorzuziehen - Von Christian Scheid

Das Mail von Citigroup-Vorstand Vikram Pandit und die darauf folgende Rallye bei Bankaktien hat auch bei den heimischen Instituten Spuren hinterlassen: Gegenüber dem Allzeittief aus dem Februar hat die Aktie von Raiffeisen International (RI) schon um satte 40 Prozent zugelegt. Bei den Anteilen der Erste Group fällt das Plus mit rund 30 Prozent ebenfalls ordentlich aus.

Für Erste-Chef Andreas Treichl war die Erholung überfällig. Als reine Retailbank hänge sein Institut viel weniger von makroökonomischen Faktoren ab, als von Experten gemutmaßt werde, so der Manager in einem Interview. Die Pleitegefahr für die Erste, aber auch für andere österreichische Institute tendiere gegen Null. Ohne Staatshilfe geht's aber wohl nicht: Alle großen Banken haben bereits Geldspritzen aus dem Steuersackerl angefordert.
Laut Analyst Thomas Stögner von Sal. Oppenheim ist es noch zu früh, „um für die Bankenbranche bullish zu werden". Sowohl Erste als auch Raiffeisen hat der Experte jüngst mit „Reduzieren" eingestuft. Die meisten Häuser würden die Risiken, die von Osteuropa ausgehen, unterschätzen. Wenn auch nur ein Land fällt, könne das eine finanzielle Lawine zur Folge haben. Derzeit ist Rumänien stark gefährdet. Allerdings haben EU und IWF mit dem Land, in dem die Erste stark aktiv ist, bereits Verhandlungen über ein Rettungspaket aufgenommen.

Angesichts der Risiken sind Anleger gut beraten, wenn sie defensiv an das Thema Banken herangehen. Discounter statt Aktien lautet daher die Devise, wobei Caps deutlich unterhalb der aktuellen Basiswertkurse gewählt werden sollten. Ein bis Dezember laufendes Rabatt-Papier von der Deutschen Bank (ISIN DE000DB4PEB3) ist um 45,3 Prozent günstiger zu haben als die Erste-Aktie und erlaubt eine maximale Rendite von 17,0 Prozent bzw. 21,0 Prozent p.a., sofern der Basiswert am Laufzeitende (23. Dezember 2009) bei 6,00 Euro oder darüber steht. Auf RI ist ein vergleichbarer Discounter hinsichtlich Konditionen und Rendite (ISIN DE000DB4PGY0) auch von der Deutschen Bank zu haben.

 

In Kooperation mit

Ihrem gratis bestellbaren Online-Magazin für strukturierte Produkte

Share if you care.