Großhandelspreise sinken den siebenten Monat in Folge

13. März 2009, 10:34
posten

Berlin - Die Preise im deutschen Großhandel sind im Februar den siebenten Monat in Folge gefallen. Sie sanken um 0,1 Prozent im Vergleich zum Jänner, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Seit August 2008 geben die Preise kontinuierlich nach, weil vor allem Energie und viele Lebensmittel billiger wurden. Die Verbraucher können deshalb mit einer anhaltend niedrigen Teuerung rechnen: Der Großhandel gibt die Richtung für die Verbraucherpreise vor, weil der Einzelhandel und andere Abnehmer die sinkenden Preise zumindest teilweise an ihre Kunden weiterreichen.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat gaben die Großhandelspreise sogar um 5,7 Prozent nach und damit fast so stark wie im Jänner, als sie mit 5,9 Prozent so stark fielen wie seit 1987 nicht mehr. Mineralölprodukte wie Benzin und Diesel sowie feste Brennstoffe waren 14,8 Prozent billiger zu haben als im Februar 2008. Getreide, Saaten und Futtermittel kosteten 39,5 Prozent weniger. Milcherzeugnisse, Eier, Speiseöle und Nahrungsfette verbilligten sich um 10,5 Prozent. Obst, Gemüse und Kartoffeln wurden dagegen um 2,9 Prozent teurer.

Die Verbraucherpreise waren im Jänner mit 0,9 Prozent so langsam gestiegen wie seit knapp fünf Jahren nicht mehr. Im Februar zog die Teuerungsrate leicht auf 1,0 Prozent an. (APA/Reuters)

Share if you care.