Obersteirische Gemeinden wieder erreichbar

14. März 2009, 12:24
4 Postings

Alle Häuser können von Bewohnern wieder bezogen werden

Graz - Nach den vorsorglichen Sperren mehrerer Straßen wegen Lawinengefahr in der Obersteiermark und damit abgeschnittener Ortschaften am Freitag, sind am Samstag wieder alle Gemeinden erreichbar. Alle Häuser können von Bewohnern wieder bezogen werden

Für jene rund 840 Personen, die wegen der Straßensperren am Freitag von der Außenwelt abgeschnitten waren, konnte am Samstag vorerst Entwarnung gegeben werden. Die Sperre der L704, der Sölkpass-Landesstraße, ab Mössna und Baierdorf wurde aufgehoben. Die rund 510 Bewohner von St. Nikolai/Sölktal sind wieder erreichbar. Auch die L726 (ab Hinterwald) ist wieder befahrbar und damit die Gemeinde Kleinsölk mit 130 Bewohnern wieder "frei". Als drittes wurde auch die Sperre der L738 ab Donnersbachwald aufgehoben. Die Planneralm ist somit ebenfalls wieder erreichbar.

Bestehen blieb vorerst die Sperre der B320 Ennstalbundesstraße zwischen Trautenfels und Espang. Eine lokale Umleitung über die Landesstraße von Trautenfels über Irdning und Öblarn Richtung Gröbming wurde eingerichtet.

Nachdem am Freitag wegen der Witterung keine Erkundungsflüge möglich waren, waren die Hubschrauber am Samstag wieder im Einsatz. Die Landeswarnzentrale hat für das Wochenende die Bereitschaft des Bundesheeres angefordert. (APA)

 

Share if you care.