Dateisystem Ext4 sorgt für Datenverlust

12. März 2009, 14:59
69 Postings

Ubuntu-Anwender beklagen Probleme mit dem Dateisystem

Das Dateisystem Ext4 sorgt nach Aussagen einiger Nutzer für Probleme. Im User-Forum der Linux-Distribution Ubuntu ist von plötzlichem Datenverlust die Rede.

Das Linux-Magazin berichtet unter anderem von einem Anwender, der nach der Installation von Kubuntu Jaunty einen Datenverlust verzeichnete. Nach einem Neustart wäre jede Datei nur noch Null Bytes groß gewesen. Die passende Fehlermeldung trägt die Nummer 317781. Allerdings tritt der Fehler nur auf wenn der Computer abstürzt und der Cache für die Festplatte nicht auf die
Festplatte geschrieben wird.

Gemeldet

Verantwortlicher Linux-Kernel-Entwickler Theodore Ts'o hat sich mittlerweile der Sache angenommen. Demnach sei ihm das Problem bekannt. Es gäbe bereits eine Teillösung, die aber erst zur Integration mit dem nächsten Merge-Fenster nach den 2.6.29-Releases anstünde. Verantwortlich dafür sei ein Fehler im Applikationsdesign.

Sicherung

Für die Datensicherung empfiehlt Ts'o sowohl für Ext-3- wie Ext-4-Anwender "fsync()" oder "fdatasync()". (red)

Share if you care.