Start mit Berlinale-Preisträger

12. März 2009, 14:29
posten

Eröffnungsabend des Linzer Filmfestivals am 20. April mit "Alle Anderen", "Muezzin", "Home" und "JCVD"

Linz - Zum Auftakt des heuer in Kooperation mit Linz09 stehenden und um einen Tag verlängerten Filmfestivals Crossing Europe werden am 20. April vier Filme, die laut einer Presseaussendung "exemplarisch für die Vielgestaltigkeit des Filmschaffens in Europa stehen", gezeigt.

Zu sehen ist dabei "Alle Anderen", der bei der Berlinale mit zwei Silbernen Bären ausgezeichnet worden ist. Für ihre schauspielerische Leistung in der Beziehungsstudie von Maren Ade wurde in Berlin die Oberösterreicherin Birgit Minichmayr prämiert.

Ein anderer Oberösterreicher, Sebastian Brameshuber, feiert mit "Muezzin" (A 2009) die Weltpremiere seines Dokumentarfilms über Muezzins beim Gebetsrufwettbewerb in Istanbul. Der Film "Home" (CH/F/B 2008), der zum besten Schweizer Film 2009 gekürt wurde, ist eine moderne Gesellschaftsfarce der Tribute-Regisseurin Ursula Meier und wird als dritter Film am Eröffnungsabend zu sehen sein.

Mit der Action-Satire und Hommage an Jean-Claude van Damme, "JCVD" (F/B/LUX 2008), startet das Festival, das bis 26. April dauert, zudem die Programmschiene "Nachtschicht". (APA)

  • "Alle Anderen", "Muezzin", "Home" und "JCVD" (v.l.o.)
    fotos: crossingeurope

    "Alle Anderen", "Muezzin", "Home" und "JCVD" (v.l.o.)

Share if you care.