Hannover Rück verbucht Jahresverlust

11. März 2009, 11:35
posten

2008 belasteten hohe Verluste aus Aktienverkäufen, ins Jahr 2009 geht der Versicherer aber mit Zuversicht

Hannover - Der in Kürze in den Dax aufsteigende Versicherer Hannover Rück hat das Jahr 2008 mit einem Verlust abgeschlossen. Aufgrund massiver Verluste aus Aktienverkäufen verbuchte der Konzern einen Fehlbetrag von 127 Mio. Euro, nachdem im Vorjahr noch ein Gewinn von 722 Mio. Euro zu Buche gestanden hatte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern sank nach Angaben vom Mittwoch auf 148 (928) Mio. Euro, die gebuchte Bruttoprämie auf 8,12 (8,26) Mrd. Euro. Das Kapitalanlageergebnis ging auf 278,5 Mio. (1,12 Mrd.) Euro zurück.

Mit seinen Zahlen übertraf der weltweit viertgrößte Rückversicherer die Erwartungen von Branchenexperten leicht. Sie hatten im Schnitt für das Gesamtjahr mit einem Verlust von 133 Mio. Euro gerechnet.

Nach dem "verlorenen" Jahr will Hannover Rück 2009 zu alter Ertragsstärke zurückkehren. Der Konzern erwartet deutliche Impulse durch einen verstärkten Rückversicherungsbedarf infolge der instabilen Lage an den Finanzmärkten. Für das laufende Jahr rechnet Hannover Rück mit einer Eigenkapitalrendite von mehr als 15 Prozent und einem Gewinn je Aktie von 4,75 bis 5,25 Euro. Dabei ist der vor kurzem abgeschlossene Zukauf im Lebensversicherungsgeschäft bereits eingerechnet. (APA/Reuters)

Share if you care.