GNOME 2.26: Schlanker, schneller, besser

18. März 2009, 21:06
57 Postings

Neue Version des Desktops veröffentlicht - Vorbereitung auf GNOME 3.0

Bild 1 von 16
screenshot: andreas proschofsky

Mit GNOME 3.0 will das Projekt rund um den Linux-Desktop in nicht all zu ferner Zukunft - derzeit visiert man das Frühjahr 2010 an - den Sprung zu einer neuen Generation der eigenen Software vollziehen. Neben diversen Neuerungen im User-Interface-Bereich soll dabei auch ein, aus Kompatibilitätsgründen jahrelang vermiedenes, Großreinemachen an der Code-Basis vorgenommen werden.

GNOME 2.26

Freilich bedeutet dies nicht, dass GNOME von den gewohnten sechsmonatigen Release-Zyklen abgehen will, so hat man nun mit GNOME 2.26 wieder eine neue Major-Release der eigenen Software veröffentlicht. Und da das GNOME-Projekt darauf bedacht ist, einen großen Bruch wie beim Mitbewerb von KDE4 vermeiden will, ebnet diese bereits auch ein stückweit den Weg für GNOME 3.

Clean

Denn neben dem gewohnten Reigen an kleineren und größeren neuen Funktionen und frischen Komponenten nimmt auch das Ausräumen mit veralteten Funktionen und Bibliotheken eine zentrale Rolle in GNOME 2.26 ein. Was die BenutzerInnen davon haben, und welche Neuigkeiten die aktuelle Ausgabe der Desktop-Software sonst noch so zu bieten hat, soll auf den folgenden Seiten detailliert besprochen werden.

weiter ›
Share if you care.