Polizei hat gesuchten Taxifahrer ausgeforscht

10. März 2009, 19:03
1 Posting

Mann wird als Zeuge einvernommen - "Gibt uns sicher wichtige Hinweise"

Nach dem brutalen Mord an der 41-jährigen Julia R. in Wien-Hernals hat die Polizei jenen Taxifahrer ausgeforscht, der sich in der Nähe des Tatorts aufgehalten haben soll. Der Mann habe sich nicht bei der Exekutive gemeldet, er sei von den Ermittlern ausfindig gemacht worden, so ein Polizeisprecher am Montag. Der Chauffeur werde als Zeuge einvernommen. Bei dem ausgeforschten Taxilenker handelt es sich laut Polizei keinesfalls um einen Verdächtigen. "Er fällt definitiv als Täter weg", so ein Polizeisprecher. "Aber er gibt uns sicher wichtige Hinweise."

Seine Auffindung sei ein enormer Erfolg bei den Ermittlungen, Details würden nicht bekanntgegeben. Man habe jedoch eine gute Ausgangsbasis mit Spuren und zahlreichen Hinweisen. "Solang wir dem Täter einen Schritt voraus sind, werden wir nichts sagen", so der Sprecher.

Julia R. war vergangenen Mittwochabend in der Nähe der Dornbacher Straße 47 auf offener Straße durch mehrere Stiche mit einem Fleischmesser in den Rücken getötet worden. Der Taxilenker soll dort mit seinem Auto ungefähr zur Tatzeit gegen 22.45 Uhr gestanden sein. Wissen wollen die Ermittler, ob der Mann etwas Verdächtiges gesehen oder gehört hat. Die Befragung sollte am Dienstag stattfinden.

Die Auswertung der Spuren ist laut Polizei weiterhin in vollem Gang. Nach wie vor würden zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung eingehen. Die Ermittler seien rund um die Uhr damit beschäftigt, diesen genau nachzugehen. Weitere Hinweise werden vom Landeskriminalamt unter der Wiener Telefonnummer 31310/33-111 DW oder 33-113 DW (Gruppe Schaffer) entgegen genommen. (APA)

Share if you care.