Chavanel übernimmt Gelb

10. März 2009, 18:24
posten

Franzose sprintet zum Etappensieg auf drittem Abschnitt, isolierter Contador fiel zurück

Vichy  - Der Franzose Sylvain Chavanel hat am Dienstag die dritte Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza gewonnen. Der Quick-Step-Pilot setzte sich auf den 178 Kilometern von Orval nach Vichy im Sprint vor dem Spanier Juan Antonio Flecha und dem Niederländer Sebastian Langeveld durch und löste den bisherigen Gesamtführenden Alberto Contador ab. Der Spanier erreichte erst 1:09 Minuten hinter dem Etappensieger das Ziel und rutschte aus den Top-Drei. Der Tiroler Thomas Rohregger vom Team Milram belegte Platz 48 (+2:50 Min.).

Nachdem es auf der durch widrige Bedingungen erschwerten Etappe lange nach einem Massensprint ausgesehen hatten, stellte Rabobank den Rennverlauf im Finish auf den Kopf. Rund 40 Kilometer vor dem Ziel verschärfte der niederländische Rennstall überraschend das Tempo und zerriss dabei das Hauptfeld in viele kleine Grüppchen. Einer der Leidtragenden war Contador, der wie viele andere Fahrer den Moment der Attacke verpasste und zurückfiel. Ohne Teamkollegen an seiner Seite konnte der Tour-de-France-Sieger von 2007 den Rückstand nicht mehr aufholen.

Zuvor hatte eine fünfköpfige Spitzengruppe, die sich nach rund 16 Kilometern aus dem Peloton gelöst hatte, lange das Renngeschehen bestimmt. Im zumeist strömenden Regen fuhren die fünf Fahrer einen Vorsprung von sieben Minuten heraus, ehe die Rabobank-Attacke der Flucht ein Ende setzte. (APA)

Ergebnisse - 3. Etappe, Orval - Vichy, 178 km: 1. Sylvain Chavanel (FRA) Quick Step 4:33:12 Std. - 2. Juan Antonio Flecha (ESP) Rabobank - 3. Sebastian Langeveld (NED) Rabobank - 4. Stephane Auge (FRA) Cofidis - 5. Kevin Seeldraeyers (BEL) Quick-Step - 6. Juan Manuel Garate (ESP) Rabobank alle gl. Zeit. Weiter: Thomas Rohregger (AUT) Milram 2:50 Min. zurück

Gesamtwertung: 1. Chavanel 9:29:24 Std. - 2. Garate 0:33 Min. zurück - 3. Flecha 36 - 4. Seeldrayers 37 - 5. Jürgen Roelandts (BEL) Silence-Lotto 40 - 6. Alberto Contador (ESP) Astana 1:03. Weiter: 68. Rohregger 3:35

Share if you care.