Republik Österreich platziert Bond um 1,5 Milliarden Euro

10. März 2009, 16:31
2 Postings

Aber zu niedrigerem Emissionspreis von 98,7 Prozent

Wien - Die Republik Österreich hat eine fünfjährige Bundesanleihe über 1,5 Mrd. Euro platziert, teilt die Bundesfinanzierungsagentur am Dienstag mit. Der Emissionspreis der zweiten Tranche fiel mit 98,7 Prozent niedriger aus als jener der ersten Tranche im Jänner (99,9 Prozent). Die Rendite von durchschnittlich 3,66 Prozent, die der Staat den Investoren zahlen muss, fällt damit höher aus als im Jänner. Damals waren 3 Mrd. Euro (Kupon: 3,4, Rendite: 3,42 Prozent) aufgenommen worden. Insgesamt wurden bei der heutigen Auktion Gebote um knapp 2,3 Mrd. Euro abgegeben. 91 Prozent wurden von ausländischen Banken gezeichnet. (APA)

Share if you care.