RAM-Preis sinkt wieder ab

10. März 2009, 15:39
13 Postings

Hoffnungen der Hersteller enttäuscht - Sprunghafter Anstieg im Februar auf den taiwanesischen Spot-Märkten bereits wieder ausgeglichen

Seit Jahren wird es von der Speicherindustrie beinahe schon gebetsmühlenartig wiederholt, der von einem Tief zum anderen wandernde RAM-Preis solle sich in Kürze stabilisieren. Allein - bislang folgten solchen Ankündigungen keinerlei reale Auswirkungen, zumindest bis Anfang Februar: Da erlebte der Markt für Speicherchips einen sprunghaften Anstieg, wie sich nun zeigt, dürfte aber auch dies nur ein kurzfristiger "Ausreißer" gewesen sein.

Preisfrage

Denn mittlerweile ist der Preis für RAM-Chips auf den taiwanesischen Spot-Märkten wieder weitgehend auf die Werte von Ende Jänner abgesackt. So listet DRAMeXchange den Preis für einen 1 GBit DDR2-667-Chip momentan bei durchschnittlich 75 Cent. Ein Anzeichen dafür, dass es einmal mehr ein Überangebot im Markt gibt, wie heise online berichtet.

Umsetzung

In den europäischen Märkten hat sich der Tiefpreis noch nicht zur Gänze fortgesetzt. Angesichts der aktuellen Marktsignale aus Taiwan ist hier aber wohl auch von einem erneuten Abwärtstrend auszugehen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.