VSStÖ für Studie über "gläserne Decke" an den Unis

10. März 2009, 13:34
2 Postings

Spitzenkandidatin der VSStÖ ist Sophie Wollner - Sie wünscht sich unter anderem ein Projekt zur "gläsernen Decke"

Wien - Der Verband Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ) hat am Dienstag Sophie Wollner (24) als Spitzenkandidatin für die ÖH-Wahlen im Mai präsentiert.

"Gläsernen Decke"

Sollte der VSStÖ in eine Exekutive kommen, würde sich Wollner, seit 2007 stellvertretende Vorsitzende der ÖH Uni Wien, die Umsetzung folgender Projekte wünschen: Die Erstellung einer qualitativen Studie zur "gläsernen Decke" für Frauen an den Unis, einen Ausbau von Service und Beratung und einen Praktikumsschwerpunkt. Derzeit seien Praktika oft unter- oder unbezahlt, die Erfahrungen würden sich auf Hilfsarbeiten beschränken. Daher, so Wollner, solle nach einer Bedarfserhebung unter StudentInnen ein runder Tisch mit ExpertInnen stattfinden, bei denen Mindeststandards erarbeitet werden. Unternehmen, die sich an diesen "Code of Conduct" halten, sollen mit einem ÖH-Gütesiegel ausgezeichnet werden.

"am liebsten mit den Grünen"

Wahlziel des VSStÖ ist es, Zugewinne zu machen und eine linke ÖH-Exekutive zu stellen, "am liebsten mit den Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS)". Derzeit hat der VSStÖ elf Mandate in der 66 Sitze umfassenden Bundesvertretung, dem bundesweiten StudentInnenparlament. Ob auch eine Koalition mit den Fachschaftslisten (FLÖ) möglich wäre, macht Wollner von den "handelnden Personen" abhängig. Die Aufkündigung der Dreier-Koalition mit der GRAS durch die FLÖ sei ein großer Vertrauensbruch gewesen.

Warnung vor E-Voting

Die Bundesvorsitzende des VSStÖ, Maria Maltschnig, warnte die StudentInnen davor, bei den Wahlen das erstmals angebotene E-Voting zu nutzen. "Der VSStÖ hat sich immer strikt dagegen ausgesprochen", so Maltschnig, "Wir raten allen StudentInnen, ihre Stimme auf Papier abzugeben." Der VSStÖ sieht bei der elektronischen Stimmabgabe das freie und geheime Wahlrecht nicht garantiert und verweist auf technische Sicherheitsbedenken von DatenschützerInnen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sophie Wollner (24) ist seit 2007 stellvertretende Vorsitzende der ÖH Uni Wie. 

Share if you care.