Deal über Archiv wird "rückverhandelt"

9. März 2009, 18:06
4 Postings

Zentralbetriebsrat will ORF-eigenes Projekt - Strobl: DVD-Handel gehört nicht zu unserem Kerngeschäft

"Höchst merkwürdig" findet ORF-Zentralbetriebsratschef Gerhard Moser den Exklusivvertrag der ORF-Tochter Enterprise über die Verwertung des ORF-Archivs. Finanzdirektorin Sissy Mayerhoffer habe ihm erklärt, der Vertrag werde "rückverhandelt" , sagte Moser dem STANDARD.

ORF-Vertragspartner Hoanzl spricht von einem "gewöhnlichen, branchenüblichen" Vertrag. Laut Moser hat ORF-Chef Alexander Wrabetz Direktorin Mayerhoffer per Weisung verboten, den Vertrag dem Betriebsrat zu zeigen.
Für Moser verkauft die Enterprise "Familiengold" Gold des ORF, das dieser selbst verwerten könne.

Die ÖVP-Stiftungsräte bereiten eine formelle Anfrage an Wrabetz zum Thema vor. (fid, DER STANDARD; Printausgabe, 10.3.2009)

Share if you care.