Abbas würde Präsidentschaftswahl gegen Hamas verlieren

9. März 2009, 16:20
posten

Haniyeh liegt in Führung - Israelische Militäroperation stärkte Radikal-Islamisten

Ramallah/Tel Aviv - Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas muss nach einer Umfrage bei den geplanten Präsidentschaftswahlen um seine Wiederwahl bangen. Danach liegt der Hamas-Politiker Ismail Haniyeh derzeit mit einer Zustimmung von 47 Prozent knapp vor Abbas mit 45 Prozent. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Umfrage des palästinensischen Meinungsforschungsinstituts PSR hervor. Danach hat Haniyeh im Vergleich zur letzten Umfrage im Dezember um neun Prozentpunkte zugelegt, während Abbas drei verloren hat.

Aus der Umfrage geht auch hervor, dass die radikal-islamische Hamas durch die 22 Tage lange israelische Militäroperation im Dezember und Jänner an öffentlicher Unterstützung unter den Palästinensern gewonnen hat. Dagegen sei die Zufriedenheit mit der Amtsführung von Abbas um sechs Prozentpunkte auf 40 Prozent gesunken. Die Ergebnisse reflektierte auch, dass nur noch 39 Prozent der Palästinenser Abbas nach Auslaufen seiner vierjährigen Amtszeit Anfang Jänner für ihren rechtmäßigen Präsidenten halten, heißt es.

Immer unzufriedener sind die Palästinenser auch mit dem inzwischen zurückgetretenen pro-westlichen amtierenden Ministerpräsidenten Salam Fayyad gewesen. Nur noch 32 Prozent der Befragen seien mit seiner Amtsführung zufrieden gewesen. Dagegen äußerten sich 43 Prozent zufrieden mit der Arbeit der Hamas-Behörden im Gazastreifen.

Für die Umfrage wurden den Angaben zufolge 1270 Personen im Westjordanland und im Gazastreifen befragt. Die Fehlerquote liegt bei plus/minus drei Prozentpunkten. (APA/dpa)

 

Share if you care.