Hamas geht gegen Beschuss von Israel vor

9. März 2009, 16:04
44 Postings

Zehn Mitglieder des Islamischen Jihad verhaftet

Ramallah - Die den Gazastreifen kontrollierende Hamas hat offenbar Kämpfer der Palästinenserorganisation Islamischer Jihad festgenommen, um den Abschuss von Raketen auf Israel einzudämmen. Mindestens zehn Mitglieder der Gruppe seien insbesondere im Süden des Gazastreifens durch Sicherheitskräfte der Hamas festgenommen worden, sagte ein ranghoher Vertreter des Islamischen Jihads, der seinen Namen nicht nennen wollte, am Montag in einem Telefongespräch mit der Nachrichtenagentur AFP. Die Festgenommenen seien zu den Verantwortlichen für den Abschuss von Raketen auf Israel befragt worden.

Nach Angaben des Vertreters des Islamischen Jihad wurden die Kämpfer der Gruppe in der Haft gefoltert. Vor ihrer Entlassung hätten sie sich schriftlich dazu verpflichten müssen, keine Raketen mehr auf israelisches Gebiet abzuschießen. Ein Sprecher der Polizei im Gazastreifen wollte sich auf Anfrage nicht zu den Vorwürfen äußern.

Die Hamas und Israel verhandeln unter Vermittlung der ägyptischen Regierung über einen langfristigen Waffenstillstand. Die israelische Regierung hatte ihre rund dreiwöchige Militäroffensive im Gazastreifen zu Jahresbeginn mit dem anhaltenden Raketenbeschuss aus dem Palästinensergebiet begründet. (APA)

 

Share if you care.