Mindestens acht Tote bei Armee-Einsatz

9. März 2009, 15:36
posten

Provinz Helmand Hochburg der Taliban

Kandahar - Bei einem Kampfeinsatz der afghanischen Armee in der südlichen Unruheprovinz Helmand sind nach deren Angaben mindestens acht Kämpfer der aufständischen Taliban getötet worden. Wie der Kommandant der afghanischen Streitkräfte im Süden des Landes, General Shair Mohammed Sasai, am Montag der Nachrichtenagentur AFP sagte, wurde bei den dreistündigen Kämpfen am Sonntagabend im Bezirk Garmser ein mutmaßlicher Aufständischer festgenommen. Ein Taliban-Sprecher erklärte hingegen, bei den Kämpfen seien acht afghanische und ausländische Soldaten getötet worden. Unabhängige Angaben zu den Opfern gab es zunächst nicht.

Die Provinz Helmand, in der mehr als 8.000 britische Soldaten stationiert sind, gehört zu den Hochburgen der Taliban. Die 2001 von den USA von der Macht in Afghanistan vertriebenen Islamisten stehen an der Spitze eines Aufstands gegen die derzeitige Regierung in Kabul. Ungeachtet der Präsenz von rund 70.000 ausländischen Soldaten hat die Gewalt in dem Land am Hindukusch in den vergangenen zwei Jahren deutlich zugenommen. (APA)

 

Share if you care.