Streit zwischen Lokalgästen endete mit Messerstichen

9. März 2009, 14:36
6 Postings

20-Jähriger von zwei Unbekannten auch ins Gesicht geschlagen und getreten

Wien - Mit Messerstichen hat eine Auseinandersetzung in Wien-Leopoldstadt am vergangenen Wochenende geendet: Ein 20-jähriger Wiener und zwei weitere Personen waren zunächst in einem Lokal in Streit geraten, der sich dann auf die Straße vor dem Gebäude verlagerte. Dort eskalierte die Situation: Die Unbekannten stachen auf den Burschen ein und versetzten ihn Schläge und Tritte ins Gesicht, so die Bundespolizeidirektion. Der Mann wurde schwer verletzt.

Gegen 2.45 Uhr am Samstag gerieten sich die drei Gäste in der Praterstraße in die Haare: Die Unbekannten versetzten dem Wiener Stiche im Brustbereich, schlugen und traten ihn. Schließlich ließen sie von ihrem Opfer ab und flüchteten. Weitere Lokalgäste wurden auf den auf der Straße liegenden blutenden Burschen aufmerksam und verständigten die Exekutive.

Der 20-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Spital gebracht; vorerst soll sogar Lebensgefahr bestanden haben. Das Opfer konnte keine genauen Angaben zu den Tätern machen. Die drei sollen sich vor dem Vorfall jedenfalls nicht gekannt haben. Nähere Angaben zum Messer gab es vorerst seitens der Polizei nicht. (APA)

 

 

 

Share if you care.