EU-Kommission begrüßt abschaltbaren Internet Explorer

9. März 2009, 14:39
1 Posting

Modulareres Windows soll freien Wettbewerb begünstigen - Auch Windows Media-Player soll deaktivierbar sein

Wohl auch unter dem Eindruck von neuerlichen Ermittlungen gegen das eigene Unternehmen hat man sich bei Microsoft offenbar dafür entschieden, zentrale Features von Windows 7 deaktivierbar zu machen. Wie unlängst bekannt wurde, soll sich das Betriebssystem auf diese Weise auch ohne Internet Explorer oder Windows Media Player installieren lassen.

Positive Reaktion

Ein Ansatz, der den erwünschten Effekt zu erzielen scheint: Wie die BBC berichtet, begrüßt der britische Professor Neil Barret, der in der Vergangenheit die Einhaltung der kartellrechtlichen Auflagen durch Microsoft im Auftrag der EU-Kommission kontrolliert hat, die Maßnahme ausdrücklich. Barrett zeigt sich davon überzeugt, dass die Maßnahme dazu geeignet ist, den freien Wettbewerb zu begünstigen.

Hintergrund

Genau um dessen Behinderung geht es bei den aktuellen Untersuchungen, so hatte der norwegische Browser-Hersteller Opera beklagt, dass die fixe Auslieferung des Internet Explorers mit Windows einen unfairen Vorteil für Microsoft darstelle. Eine Meinung, der sich vor kurzem auch die Mozilla Foundation angeschlossen hat. (red)

Share if you care.