Kulturfestival "vom anderen Ufer" startet

9. März 2009, 14:03
posten

"uferlos": Georgette Dee, Tim Fischer und Irmgard Knef zeigen die Kunst, mit Geschlechterverhältnissen zu spielen - Ab Freitag

Wien - Zwischen Swing und "Sexpertise" - am Freitag (13. März) startet im Theater Akzent das "Kulturfestival vom anderen Ufer". Die "Geschlechterverhältnisse buchstäblich zum Tanzen" bringen sollen Künstler wie Georgette Dee, Tim Fischer und Irmgard Knef (die fiktive Zwillingsschwester von Hildegard Knef), hieß es in der Ankündigung.

Die ehemalige Vox-Moderatorin Lilo Wanders ("Wa(h)re Liebe") beantwortet in "Sex ist ihr Hobby" (14.3.) Fragen zum Thema Nr. 1, die Croonettes präsentieren den Swing vergangener Tage (21.3.), und Maren Kroymann spielt "Gebrauchte Lieder" (24.3.). Den Schlusspunkt bildet Georgette Dee, die für ein musikalisches "Sprudelbad für müde Seelen" (27./28.3.) sorgen will.

Laut Ankündigung soll "Wiens erstes queer-Kulturfestival" auch das breite Publikum ansprechen, und das mit "durchgängig hoher Qualität". Stammen die Künstler in diesem Jahr allesamt aus Berlin, so sind die Veranstalter jedoch "guter Dinge, für uferlos 2010 ein bunt gemischtes internationales Programm zusammenzustellen". (APA)

Share if you care.