"Campus-Opa" vererbte Uni sein Vermögen

9. März 2009, 13:08
34 Postings

Als Dankeschön für Mensa-Essen spendete Bruce Lindsay mehrere Millionen Dollar

Costa Mesa - Mit einem Millionengeschenk hat sich ein Amerikaner für die Gesellschaft bei seiner täglichen Mahlzeit in der Mensa einer kalifornischen Universität bedankt. Bruce Lindsay vermachte der Vanguard University sein gesamtes Vermögen, das auf mehrere Millionen Dollar geschätzt wird. Der bei Studenten als "Campus-Opa" bekannte Lindsay hat bis zu seinem Tod im Februar trotz seines Reichtums stets bescheiden gelebt.

All-you-can-eat-Angebot für 1,25 Dollar

Zunächst hatte er in der Cafeteria eines nahe gelegenen Krankenhauses gegessen. Dann fand er heraus, dass es in der Mensa von Vanguard ein All-you-can-eat-Angebot für 1,25 Dollar gab. Er blieb der Uni jahrzehntelang treu, bis er im Alter von 79 Jahren starb. Von einem früheren Präsidenten der Hochschule bekam er wegen seiner Tipps an Studierende und Dozenten in den 80er Jahren den Titel "Studenten-Beistand" verliehen - verbunden mit kostenlosen Mahlzeiten in der Mensa.

Das überraschende Erbe des allein stehenden und kinderlosen Millionärs will die Uni, die Schulden in der Höhe von 42 Millionen Dollar hat, teilweise für den Bau eines neuen Speisesaales verwenden. "So werden die Studenten immer mit Bruce essen", sagte Professor Ed Westbrook, der mit Lindsay befreundet war. (APA/AP)

  • Mensa-Essen gegen mehrere Millionen Dollar: In Kalifornien wurde eine Uni mit einem Riesen-Erbe bedacht.
    foto: fischer

    Mensa-Essen gegen mehrere Millionen Dollar: In Kalifornien wurde eine Uni mit einem Riesen-Erbe bedacht.

Share if you care.