Angestellte Ärzte vertrauen auf BLINK

9. März 2009, 11:45
16 Postings

Agentur gewinnt Etat und setzt Image-Kampagne für die österreichischen Spitalsärzte um - Mit Radio-Spots zum Anhören

In der Öffentlichkeit gelten Spitalsärzte teilweise noch immer als "Götter in weiß" - unfehlbar, abgehoben, privilegiert. Die Bundeskurie Angestellte Ärzte der Österreichischen Ärztekammer möchte diesem Bild nun mit einer Kampagne entgegen wirken, die mehrstufige Wettbewerbspräsentation dafür konnte BLINK für sich entscheiden.

Kreationschef Bernd Graller: "Spitalsärzte leisten in Stille und Selbstverständlichkeit Dinge, die man sich als Nicht-Arzt nur schwer vorstellen kann. Wir wollten, dass man das in den Funkspots spürt." Die Kampagne geht mit drei Sujets on air und läuft seit 8. März auf Ö3, FM4 und RMS-Sendern in Österreich. (red)

Credits
Kunde: Vizepräsident Dr. Harald Mayer - Bundeskurie Angestellte Ärzte der ÖÄK | Beratung: Emanuel Brandis, BLINK | Kreation: Bernd Graller, BLINK | Sprecher: Jürgen Maurer | Tontechnik: Alex Wunderbar, Cosmix Studios | Media: Richard Haas, Initiative Media

Share if you care.