Testförderung in Pakistan startet

9. März 2009, 11:37
posten

OMV sucht gemeinsam mit Joint-Venture-Partnern in der Südprovinz Sindh nach Gas

Wien - Die OMV hat in Pakistan zusammen mit seinen Joint-Venture-Partnern, dem italienischen Energieversorger ENI und der Pakistan Petroleum Limited (PPL), mit einer erweiterten Testförderung aus der Gas-Explorationsbohrung Latif-1 begonnen. Dies gab der heimische Mineralölkonzern am Montag in einer Aussendung bekannt.

Der Latif-Block befindet sich 100 km von Sukkur in der südlichen Provinz Sindh. Die Tagesproduktion der OMV liegt in Pakistan derzeit bei rund 17.000 Barrel Öl-Äquivalent (boe).

In den ersten drei Quartalen 2009 wird sich die tägliche Testförderrate aus dem Latif-Gasfeld laut OMV auf etwa 1.000 boe belaufen. Im vierten Quartal 2009 sollen zusätzliche Erdgasmengen aus der zweiten Explorationsbohrung Latif-2 mit einer Tagesförderrate von rund 4.000 boe zur Verfügung stehen. Nach Abschluss der Testphase wird den Angaben zufolge ein Feldentwicklungsplan der Regierung Pakistans zur Zustimmung vorgelegt, der nach dessen Umsetzung die Gasproduktion aus dem Latif-Gasfeld ab dem Jahr 2011 weiter steigern wird.

"Unsere Investitionen in internationale E&P-Projekte stärken unsere Position als zuverlässiger Energieversorger. Der Erfolg der Explorationsbohrung Latif-1 leistet einen Beitrag zur Gasversorgung Pakistans und bestärkt unser Interesse an der Kernregion Mittlerer Osten", so Helmut Langanger, OMV Vorstand für Exploration und Produktion (E&P). (APA)

Share if you care.