Ölpreis leicht gesunken

13. März 2009, 08:35
1 Posting

Rückgang um halben Dollar nach kräftigen Vortagsgewinnen von vier Dollar

Singapur - Die Ölpreise sind am Freitag nach kräftigen Vortagsgewinnen leicht gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im April kostete im frühen Handel 46,60 US-Dollar. Das waren 43 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent sank um 54 Cent auf 44,55 Dollar.

Am Donnerstag hatten die Ölpreise kräftig um rund vier Dollar zugelegt. Händler begründeten die Gewinne mit den deutlich erholten Aktienmärkten. Dies habe auch die Stimmung am Ölmarkt aufgehellt. Gleichwohl sei es wahrscheinlich, dass sich die Marktteilnehmer nun vor dem anstehenden Treffen der Organisation Erdölexportierender Länder (OPEC) am Wochenende eher zurückhielten, hieß es.

Die Ölminister der OPEC treffen sich am Sonntag in Wien, um über die offizielle Fördermenge des Kartells zu beraten. Wenngleich eine Förderkürzung nach wie vor als möglich gilt, haben Äußerungen aus dem mächtigsten OPEC-Staat Saudi-Arabien zuletzt auf eine unveränderte Förderung hingedeutet. Insoweit gilt es als durchaus möglich, dass die OPEC lediglich eine strengere Einhaltung ihrer aktuellen Förderung beschließen wird. (APA/dpa)

Share if you care.