Erfolgreiches "Gastarbeiterkind"

8. März 2009, 19:42
3 Postings

Siegerin im Bereich Wirtschaft

Emel Yahsi, Siegerin im Bereich Wirtschaft, wurde 1973 in Kayseri in der Türkei geboren. Mit drei Jahren kam sie nach Österreich. "Ich war ein typisches Gastarbeiterkind. Wir lebten zu sechst auf 30 Quadratmetern", sagt sie. In der Krankenpflegeschule wurde sie zunächst abgelehnt, weil sie keine österreichische Staatsbürgerschaft hatte. "Der Pass hat mich 15.000 Schilling gekostet, ein Monatsgehalt eines Migranten", sagt Yahsi. Später absolvierte sie parallel zur 40-Stunden-Arbeit als Krankenschwester im AKH Politikwissenschaft in Mindeststudienzeit. Heute arbeitet sie als Qualitätsmanagerin im Gesundheits- und Pharmabereich eines internationalen Konzerns und lehrt an der Donau-Universität Krems Pflegewissenschaften. (jy, DER STANDARD - Printausgabe, 9. März 2009)

  • Emel Yahsi, Siegerin im Bereich Wirtschaft.
    foto: standard/christian fischer

    Emel Yahsi, Siegerin im Bereich Wirtschaft.

Share if you care.