Kein Super G in Kvitfjell

8. März 2009, 17:31
20 Postings

Weiter Hochspannung im Weltcup: Benjamin Raich und Ivica Kostelic gehen ex aequo ins Finale von Aare

Kvitfjell - Aufgrund von Neuschnee und Wind ist am Sonntag der Super-G der Herren in Kvitfjell abgesagt worden. Damit bleibt auch die Hochspannung im Rennen um den Gesamtweltcup erhalten. Vor dem am Mittwoch beginnenden Finale in Aare, bei dem eine Abfahrt, ein Super-G, ein Riesentorlauf und ein Slalom auf dem Programm stehen, führen Benjamin Raich und Ivica Kostelic ex aequo das Klassement an. Acht Zähler hinter dem Spitzenduo folgt Aksel Lund Svindal. Auch Jean-Baptiste Grange und  Didier Cuche haben noch Aussichten.

Auch die Disziplinenwertung im Super-G-Weltcup wird erst in Schweden entschieden, hier geht Hermann Maier mit 231 Punkten ins letzte Rennen, Svindal hat 212 auf dem Konto, Didier Defago 210.

Ab Mittwoch stehen in Aare noch eine Abfahrt, ein Super-G, ein Riesentorlauf und ein Slalom auf dem Programm. Raich kann wie Cuche in drei Disziplinen punkten, Svindal in allen vier. Grange, der auf den Kvitfjell-Trip verzichtete,  wird möglicherweise auch die Abfahrt in Aare bestreiten.

Beim Weltcup-Finale gibt es nicht wie üblich für die Top 30, sondern nur für die Top 15 in jedem Rennen Punkte. Am Start sind die Top 25 jeder Disziplin, die 400-Punkte-Fahrer sowie die Junioren-Weltmeister.

Übersicht über die Punkteverteilung in Aare:

 1. Platz: 100 Punkte
  2. Platz: 80
  3. Platz: 60
  4. Platz: 50
  5. Platz: 45
  6. Platz: 40
  7. Platz: 36
  8. Platz: 32
  9. Platz: 29
10. Platz: 26
11. Platz: 24
12. Platz: 22
13. Platz: 20
14. Platz: 18
15. Platz: 16

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Großes Abbauen in Kvitfjell.

Share if you care.