Rieder Serie hielt auch gegen Kärnten

7. März 2009, 20:33
6 Postings

Salihi erzielte beide Tore der Innviertler beim 2:0, weitgehend harmlose Gäste vergaben durch Junuzovic Elfer

Ried - Austria Kärnten muss seine Ambitionen auf Platz vier in der Fußball-Bundesliga wohl vorerst zurückschrauben. Die Kärntner mussten sich am Samstag im Duell des Mittelfelds in Ried mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Die zu Hause weiter ungbesiegten Rieder schlossen in der Tabelle damit nach Punkten (36) zu den fünftplatzierten Kärntnern auf. Die Entscheidung brachte ein Doppelpack von Hamdi Salihi (22., 63.).

Winterliche Bedingungen hatten das Spiel im Innviertel beeinflusst - und zu mehreren Unterbrechungen geführt. Die Linien mussten immer wieder vom Schnee befreit werden. Spielerisch gaben die Rieder den Ton an, kamen aber ohne ihren gesperrten Kapitän Herwig Drechsel ebenfalls kaum zu zwingenden Chancen. Die erste wirklich große verwertete Salihi per Kopf nach Flanke von Kujabi.

Nach Seitenwechsel schlug Salihi noch einmal zu. Stefan Lexa schickte den Albaner auf die Reise, dieser startete richtig und ließ Kärnten-Kepper Andreas Schranz keine Chance. Salihi hält damit bei sechs Saisontoren. Die größte Ausgleichschance hatte zuvor Zlatko Junuzovic vergeben, der in der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit einem Elfmeter an Thomas Gebauer scheiterte. Lexa hatte zuvor den eingewechselten Brasilianer Sandro im Strafraum gelegt.

Zuvor war bereits Chiquinho am sicheren Gebauer gescheitert (16.). In der zweiten Hälfte verzeichneten die Kärntner zwar deutlich mehr Ballbesitz, weitere Großchancen blieben aber aus. Das Team von Trainer Frenkie Schinkels, das noch am Mittwoch Titelfavorit Salzburg mit 2:0 bezwungen hatte, tat sich auf dem Schneeboden sichtlich schwer. Im Finish waren sogar die Rieder dem 3:0 näher, gingen mit ihren großen Kontermöglichkeiten aber zu fahrlässig um.

Die Innviertler verpassten damit die Chance, in der Tabelle an den Kärntnern vorbeizuziehen. Dafür hätte es eines 4:0-Sieges bedurft. Dennoch reichte es für die Rieder zum ersten Dreipunkter im Frühjahr. In insgesamt sieben Bundesliga-Spielen gegen Austria Kärnten sind die Rieder damit weiter ungeschlagen - und zu Hause in dieser Saison sowieso eine Macht. Aus zwölf Heimspielen stehen neun Siege und drei Remis zu Buche - Torverhältnis 24:5. (APA/red)

SV Ried - SK Austria Kärnten 2:0 (1:0). Ried, Fill-Metallbau-Stadion, 3.200 Zuschauer, SR Plautz.

Tore: Salihi (22.), Salihi (63.)

Ried: Gebauer - Stocklasa, Glasner, Burgstaller - Brenner, Hackmair, Kujabi - Lexa, Nacho (78. Huspek), Yeray-Ortega (67. D. Berger) - Salihi (90. Bammer)

Kärnten: Schranz - Pusztai, Chaile, Bubenik (65. Salvatore) - M. Weber, Junuzovic, Ortlechner, Prawda - Chiquinho, Sand (33. Sandro), Dollinger (65. Schumacher)

Gelbe Karten: Nacho bzw. M. Weber

 

Share if you care.