17. Bankenschließung des Jahres

7. März 2009, 14:38
1 Posting

Auch Freedom Bank of Georgia Opfer der Finanzkrise

Washington - In den USA ist mit der Freedom Bank of Georgia am Freitag das 17. Kreditinstitut in diesem Jahr ein Opfer der Finanz- und Wirtschaftskrise geworden. Die Bankenaufsicht schloss das Institut am Freitag. Die Pleite dürfte die Einlagenversicherung 36,2 Millionen Dollar (28,6 Mio. Euro) kosten.

Die Freedom Bank of Georgia hatte den Angaben zufolge 173 Millionen Dollar Anlagevermögen und 161 Millionen Dollar Einlagen. Die Einlagen werden von der Northeast Georgia Bank übernommen.

2008 wurden 25 US-Banken geschlossen; nur drei waren es 2007. Die größte Bankenpleite war im September 2008 die der Washington Mutual mit Sitz in Seattle. Sie hatte ein Anlagevermögen von 307 Milliarden Dollar. (APA/Reuters)

 

Share if you care.