Sieben ÖSV-Springer am Start

7. März 2009, 12:27
posten

Alle Österreicher schafften die Qualifikation für das Skispringer auf der Schanze von Lahti

Lahti - Österreich ist im Weltcup-Einzelbewerb der Skispringer auf der Schanze von Lahti am Sonntag mit sieben Springern vertreten. Am Samstag schafften neben dem fix qualifizierten Trio Thomas Morgenstern/Wolfgang Loitzl/Gregor Schlierenzauer auch Andreas Kofler (122,1 Pkt./10.), Martin Koch (120,4/13.), Lukas Müller (114,3/21.) und Markus Eggenhofer (96,2/38.) den Sprung in den Hauptbewerb. (APA)

Die Höchstweite in der Qualifikation markierte der mit einem Fixticket ausgestattete Deutsche Martin Schmitt mit 125,5 Metern, Sieger Noriaki Kasai (JAP) kam auf 123,5 Meter (128,5 Pkt.). Loitzl und Schlierenzauer ließen den Sprung aus, Morgenstern landete bei 113,0 Metern. ~ Ergebnisse der Qualifikation für den Skisprung-Weltcupbewerb in Lahti am Samstag: 1. Noriaki Kasai (JAP) 128,5 Punkte (123,5 m) - 2. Johan Remen Evensen (NOR) 125,8 (122,0) - 3. Adam Malysz (POL) 123,8 (122,0) - 4. Michael Uhrmann (GER) 123,7 (122,5) - 5. Roman Koudelka (POL) 123,6 (120,5) - 6. Kalle Keituri (FIN) 123,3 (124,5). Weiter: 10. Andreas Kofler (AUT) 122,1 (120,5) - 13. Martin Koch (AUT) 120,4 (121,5) - 21. Lukas Müller (AUT) 114,3 (117,0) - 38. Markus Eggenhofer (AUT) 96,2 (107,5) Fix qualifiziert (nur Weitenmessung): Martin Schmitt (GER) 125,5 m - Dimitri Wassiliew (RUS) 119,0 - Matti Hautamäki (FIN) 118,0 - Thomas Morgenstern (AUT) 113,0 Nicht angetreten (fix qualifiziert): Gregor Schlierenzauer (AUT), Wolfgang Loitzl (AUT), Ville Larinto (FIN), Simon Ammann (SUI), Anders Jacobsen (NOR), Harri Olli (FIN)

Share if you care.