Teheran will US-Einladung zu Afghanistan-Konferenz prüfen

7. März 2009, 11:13
3 Postings

Iran reagiert positiv auf Angebot

Teheran - Der Iran hat sich offen für eine Einladung der USA zur Teilnahme an einer Afghanistan-Konferenz gezeigt. Teheran sei bereit, Afghanistan jede Hilfe anzubieten, sagte Regierungssprecher Gholamhossein Elham am Samstag vor Journalisten. Falls die USA und europäische Staaten davon Gebrauch machen wollten, sollten sie den Iran zu dem Treffen bitten. Die Regierung von US-Präsident Barack Obama plant nach Angaben von Außenministerin Hillary Clinton, den Iran als Nachbarland zu einer Afghanistan-Konferenz am 31. März voraussichtlich in den Niederlanden einzuladen.

Als Kehrtwende zur Politik seines Vorgängers George W. Bush hatte Obama angekündigt, den Iran künftig bei zahlreichen internationalen Themen einbinden zu wollen. Die Einladung zu der Konferenz könnte der Beginn einer solchen diplomatischen Offensive sein. Washington und Teheran unterhalten seit drei Jahrzehnten keine diplomatischen Beziehungen. Die USA werfen dem Iran unter anderem vor, Atomwaffen entwickeln zu wollen. Die Führung in Teheran bestreitet dies. (APA/Reuters)

 

Share if you care.