Rückschlag für St. Pölten

6. März 2009, 20:20
5 Postings

Die Niederösterreicher mussten eine 1:2-Niederlage in Gratkorn hinnehmen und blieben damit fünf Punkte hinter Magna und Admira

Gratkorn - Der SKN St. Pölten hat am Freitag im Aufstiegsrennen der Ersten Liga zum Frühjahrsauftakt einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Niederösterreicher mussten sich in Gratkorn 1:2 (0:1) geschlagen geben und liegen damit fünf Punkte hinter dem Führungsduo Wr. Neustadt (erst am Samstag gegen Austria Lustenau) und Admira auf Platz drei. Die Tore erzielten Martin Ehrenreich aus einem Elfmeter (27.) und Gerald Strafner per Kopf (76.) sowie St. Pöltens Topscorer Michael Wojtanowicz aus einem Konter (86.).

Gratkorn war vor 650 Zuschauern besser ins Spiel gestartet, traf bereits in der 5. Minute durch Ehrenreich die Latte. Erst nach dem Elfmeter von Ehrenreich - Abwehrchef Thomas Nentwich hatte sich gegen den durchbrechenden Panagiotopoulos ungeschickt angestellt - wachten auch die St. Pöltner auf. Nennenswerte Torszenen blieben mit Ausnahme eines Nentwich-Kopfballes, den Gratkorn-Keeper Schwarz über die Latte drehte (73.), vorerst aber aus.

Auf der Gegenseite verwerteten die Steirer durch Strafner eine ihrer zahlreichen Chancen. Der Routinier traf nach Cichon-Eckball platziert ins Kreuzeck. Nach dem Anschlusstor durch Wojtanowicz wurde es noch einmal spannend - der aufgerückte Torhüter Thomas Vollnhofer verfehlte nach einem Corner aber per Kopf das Ziel (91.). Die St. Pöltner haben damit von ihren vergangenen fünf Spielen nur eines gewonnen. Der bisher letzte Auswärtssieg des Tabellendritten datiert vom 31. Oktober, damals gewann man 1:0 in Innsbruck. (APA)

FC Pax Gratkorn - SKNV St. Pölten 2:1 (1:0). Sportstadion Gratkorn, 650 Zuschauer, SR Krassnitzer. Torfolge: 1:0 (27.) Ehrenreich (Elfmeter) 2:0 (76.) Strafner 2:1 (86.) Wojtanowicz

Gratkorn: Schwarz - Edler, Sauseng, Ehmann, Ehrenreich - Windisch, Strafner, Cichon, Vorraber (75. Zündel) - Panagiotopoulos (89. Puntigam), Parapatits (55. Kreimer)

St. Pölten: Vollnhofer - Shemo (46. Ambichl), Jusits, Nentwich, Derin - Gruberbauer (62. Prenner), Brandl, Fallmann, Unterhuber - Wojtanowicz, Frank (52. Zellhofer)
Gelbe Karten: Cichon, Kreimer bzw. Nentwich, Unterhuber

Share if you care.