Schmied reformiert ihre Sektionschefin weg

6. März 2009, 18:48
24 Postings

Sektion V aufgeteilt - Heidrun Strohmeyer verliert ihren Posten

Wien - Just vor dem Frauentag und in bildungspolitisch heißen Zeiten löst Ministerin Claudia Schmied ausgerechnet die einzige bildungspolitische Sektion in ihrem Haus auf, die von einer Frau geleitet wird. Heidrun Strohmeyer - als Parteiunabhängige von Elisabeth Gehrer 2004 als erste Sektionschefin im Bildungsministerium ernannt - verliert mit 1. Juni ihren Posten. Ihre Sektion V (Allgemeine pädagogische Angelegenheiten, Statistik und IT, Erwachsenenbildung), zu der auch Materien wie Leseförderung, Gewaltprävention und Politische Bildung gehören, wird aufgeteilt - auf Sektionschefs.

Schmieds Büro sieht die Sektionsauflösung als "Teil der Verwaltungsreform und Folge des fehlenden Profils der Sektion". Dagmar Hackl, Rektorin der PH Wien, protestierte gegen die "Demontage von Frauen im Bildungsbereich". (nim/DER STANDARD Printausgabe, 7./8. März 2009)

Share if you care.