Bawag P.S.K. Leasing: Bestand stieg 2008 um sieben Prozent

6. März 2009, 15:04
posten

Beim Kfz- und Mobilien-Neugeschäft über Markt gewachsen - Weniger Neugeschäft mit Immobilien-Leasing

Wien - Die Leasing-Tochter der BAWAG P.S.K. konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008 ihren Bestand um 7,2 Prozent auf 1,66 Mrd. Euro steigern. Beim Neugeschäft wurde im Kfz-Bereich ein Plus von mehr als 5 Prozent erreicht, beim Mobilien-Leasing gab es einen Zuwachs von 9,25 Prozent. Beim Immobilien-Leasing kam es aufgrund eines größeren Einzelgeschäftes im Jahr 2007 zu einem Rückgang beim Neugeschäft in 2008.

In den Bereichen Kfz, Lkw, Fuhrparkmanagement und Mobilien habe die Gesellschaft im abgelaufenen Jahr beim Neugeschäft stärker wachsen können als der Markt, teilte die BAWAG P.S.K. Leasing am Freitag mit.

Auf dem richtigen Weg

"Wir sind auf dem richtigen Weg und sehen in den nächsten Jahren gute Entwicklungschancen für das Leasing-Geschäft", so die beiden Geschäftsführer Alexander Schmidecker und Rudolf Fric.

Im laufenden Jahr will die Leasinggesellschaft ihren Fokus auf das Kommerzkunden-Geschäft und die Zusammenarbeit mit der BAWAG P.S.K. sowie den Kooperationspartnern wie der Generali-Versicherung AG, Handelsunternehmen im Kfz-, und auch im Anlage- und Maschinenbereich legen.

Das Plus beim Neugeschäft im Kfz-Bereich von mehr als 5 Prozent entspreche rund 12.500 finanzierten Fahrzeugen mit einem Anschaffungswert von 288 Mio. Euro. Damit belege man im Kfz-Bereich Platz drei in der Branchenwertung. Insgesamt verwaltet das Unternehmen in diesem Segment derzeit 41.223 Verträge mit einem aushaftendem Volumen von rund 625 Mio. Euro. Im Fuhrparkmanagement konnte ein Plus von knapp 30 Prozent erzielt werden.

Bei der Finanzierung von Anlagen und Maschinen, dem so genannten Mobilien-Leasing, konnte ein Plus von 9,25 Prozent beim Neugeschäft verbucht werden. Damit erzielte die Leasing-Gesellschaft nach eigenen Angaben eine gegenüber dem Marktzuwachs von 4,78 Prozent fast doppelt so hohe Steigerung. Das Neugeschäftsvolumen betrug mehr als 95 Mio. Euro oder 3.000 Neuverträge. Das Bestandsvolumen liegt bei 266 Mio. Euro.

Minus beim Neugeschäft

Beim Immobillien-Leasing konnte mit einem Bestandszuwachs von 16 Prozent das Marktwachstum von 2,64 Prozent mehr als deutlich übertroffen werden. Beim Neugeschäfte habe es aufgrund eines großen Einzelauftrages im Jahr 2007 ein Minus gegeben, so Prokuristin Maria Auer. Der Bestand liege bei 657 Mio. Euro.

Die BAWAG P.S.K. Leasing ist mit Niederlassungen in ganz Österreich sowie in Tschechien, der Slowakei, Polen und Ungarn vertreten und beschäftigt rund 220 Mitarbeiter. In Österreich wurde ein Neugeschäftsvolumen von mehr als 420 Mio. Euro erwirtschaftet.(APA)

 

Share if you care.