Anreize lassen Autobranche boomen

6. März 2009, 14:01
posten

Ein Drittel mehr Fahrzeuge im Februar verkauft - Branchenverband optimistischer als offizielle Statistik

Peking - Staatliche Kaufanreize haben der chinesischen Automobilbranche einem Verband zufolge einen überraschenden Boom beschert. Im Februar seien gut ein Drittel mehr Fahrzeuge verkauft worden als noch ein Jahr zuvor, teilte der chinesische Automobil-Verband am Freitag mit. Insgesamt hätten rund 608.000 Pkw einen Abnehmer gefunden. Grund für den Anstieg seien Anreize wie Steuererleichterungen beim Kleinwagenkauf und die Senkung einiger Autobahngebühren. Im März rechnet der Verband mit einem Plus von zehn Prozent.

China hatte die USA nach einigen Schätzungen im Jänner als weltgrößter Automobilmarkt überrundet. Allerdings ging gerade in diesem Monat der Absatz laut Pkw-Verband um 0,2 Prozent zurück. Die Pkw-Branchenvereinigung weist in der Regel positivere Zahlen aus als die offiziellen Statistiken vom chinesischen Autohersteller-Verband, der für Jänner einen Rückgang von 7,8 Prozent meldete. Die offizielle Bilanz der Autohersteller für Februar steht noch aus.

Weltweit litt die Autobranche zuletzt unter der schwindenden Nachfrage, da die Verbraucher in der Wirtschaftskrise den Kauf von Neuwagen scheuten. In Deutschland hat sich inzwischen die Abwrackprämie als großer Renner erwiesen. Der Absatz gerade von kleinen und billigen Fahrzeugen hat sich mit ihrer Hilfe zuletzt massiv erhöht. (APA/Reuters)

 

Share if you care.