Drogenring ausgehoben

6. März 2009, 11:52
5 Postings

Beteiligten hatten Ware mit Straßenverkaufswert von etwa 250.000 Euro geschmuggelt

Innsbruck - Nach mehrmonatigen Ermittlungen hat die Polizei in Tirol einen Drogenring aushoben. Rund zehn Personen wurden verhaftet, von ihnen sitzen sechs mittlerweile in Innsbruck in Untersuchungshaft, teilte die Polizei mit. Einer der Verhafteten, ein 36-jähriger Innsbrucker, gestand seit Mitte 2007 rund 25 Kilo Marihuana und Haschisch, mit einem Straßenverkaufswert von etwa 250.000 Euro, aus den Niederlanden nach Tirol geschmuggelt zu haben.

In die Drogengeschäfte sollen eine Innsbruckerin und zwei weitere Tiroler sowie sieben Afrikaner aus Nigeria und Gambia verwickelt gewesen sein. Die Festnahmen erfolgten in zwei Etappen Ende Jänner und Ende Februar diesen Jahres. Bei den Verdächtigen handelt es sich um eine 43-jährige Innsbruckerin und zwei ebenfalls in Innsbruck wohnende Männer im Alter von 56 und 36 Jahren. Die sieben Afrikaner stammen aus Gambia und Nigeria. Insgesamt 9.000 Euro Bargeld und 2,2 Kilo Cannabis fand die Polizei bei den Hausdurchsuchungen.

Drahtzieher dürfte der 36-jährige Innsbrucker gewesen sein. Laut Polizei gab er die Drogen an den 56-jährigen Innsbrucker weiter und der belieferte wiederum die Frau. Die Schwarzafrikaner erhielten die Ware schließlich von der Innsbruckerin und stehen im Verdacht sie an ihre Abnehmer weiter verteilt zu haben. Die drei Einheimischen und drei Afrikaner wurden in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. Vier weitere Afrikaner und etwa 55 Abnehmer wurden auf freiem Fuß angezeigt. (APA)

Share if you care.