Grüne kritisieren "völliges Chaos"

6. März 2009, 14:27
8 Postings

Familiensprecherin Musiol: "Eklatanter Mangel an Plätzen und Pädagogen" - Rolle der Privatkindergärten ungeklärt

Wien - Die Grünen orten beim Gratiskindergarten und dem geplanten verpflichtenden Kindergartenjahr "völliges Chaos". Es gebe einen eklatanten Mangel an Betreuungsplätzen und Kindergartenpädagogen, sagte Familiensprecherin Daniela Musiol am Freitag bei einer Pressekonferenz. Dass das verpflichtende Kindergartenjahr trotz Ankündigungen von Familienstaatssekretärin Christine Marek (ÖVP) nun doch nicht ab Herbst 2009 kommt, ist für Musiol "fahrlässig".

Im Regierungsprogramm sei das verpflichtende Kindergartenjahr für Fünfjährige ab Herbst 2009 angekündigt worden, meinte Musiol. Dass die Verpflichtung aufgrund rechtlicher Unklarheiten vorerst von Marek verschoben wurde, ist für Musiol kein "angemessener Politik-Stil". Die Grüne ortet deshalb hinter der Ankündigung lediglich ein "Werben um Sympathie" im letzten Wahlkampf.

Erst 2023 genügend Plätze

Weiters befürchten die Grünen, dass nicht alle Eltern in den Genuss des Gratiskindergartens kommen könnten: "Es herrscht ein eklatanter Mangel an Kindergartenplätzen", so Musiol. Vom Jahr 2007 auf das Jahr 2008 seien die Plätze um ein Prozent ausgebaut worden - würde man den Ausbau in diesem Tempo weiter vorantreiben, gäbe es erst 2023/2024 genügend Plätze für alle Kinder, erklärte Musiol.

Außerdem sei die Rolle der Privatkindergärten beim Gratiskindergartenjahr nach wie vor ungeklärt und die für die Umsetzung zusätzlich benötigten Kindergartenpädagogen würden fehlen. Nächste Woche werde man deshalb im Parlament einen Antrag auf Schaffung eines einheitlichen Bundesrahmengesetzes einbringen, sagte Musiol. Geregelt werden sollen darin etwa eine bessere Bezahlung für Pädagogen und deren Ausbildung auf Hochschulniveau. Weiters sollen Gruppengrößen, Betreuungsschlüssel und die Ausstattung der Betreuungseinrichten festgelegt werden.

Ebenfalls wollen die Grünen einen Rechtsanspruch auf ganztägige Kinderbetreuung ab dem ersten Lebensjahr sowie einen verpflichtenden Kindergartenbesuch im Ausmaß von zwölf Wochenstunden in den letzten beiden Jahren vor Schuleintritt durchsetzen. (APA)

Share if you care.