SPÖ Burgenland gibt sich frauenfeindlich

6. März 2009, 10:48
369 Postings

Landtagspräsident Prior: "Es steht in der Bibel geschrieben: Wenn die Frau etwas nicht weiß, soll sie nach Hause gehen und ihren Mann fragen"

Walter Prior, Landtagspräsident im Burgenland, hat kein Problem mit Frauen - sagt er in einem Youtube-Video vom Neujahrsempfang der burgenländischen Landesregierung. Er wundert sich aber, wieso Frauen immer wieder ein Problem mit ihm haben. Einfach erklärt: Der SPÖ-Abgeordnete fällt immer wieder durch skurrile bis frauenfeindliche Meldungen auf. Diesmal wurde ihm ein youtube-Video zum Verhängnis, in dem Prior auf den Vorwurf der grünen Klubobfrau Grete Krojer reagiert, dass im Burgenland die Frauenquote in der Regierung immer noch erschreckend niedrig sei.

Prior kontert vor Fernsehkameras mit einem Spruch aus dem 1. Korintherbrief: "Es steht bereits in der Bibel geschrieben: Wenn sie (die Frau, Anm.) etwas nicht weiß, soll sie nach Hause gehen und ihren Mann fragen". Die Grünen reagieren entsetzt. Die Aussagen seien "niveaulos, respektlos und an Frauenfeindlichkeit kaum zu überbieten", so Krojer in einer Aussendung. "Sie sind eines Landtagspräsidenten nicht würdig und ziehen dieses hohe Amt in den Schmutz". Sie fordern von Prior eine öffentliche Entschuldigung für die Aussagen. "Manche Politiker sind Ewiggestrige und orientieren sich in ihrem Verhältnis zu Frauen in wichtigen Entscheidungsfunktionen am Patriarchat von vor 2000 Jahren."

Prior war übrigens schon 2007 einmal in den Schlagzeilen. Er soll damals einem jungen Mann in den Arm gebissen haben. Gegenüber der Zeitung "Kurier" sagte Prior damals, dass ihn ein junger Mann nach aggressiven politischen Diskussionen in einem Eisenstädter Lokal "am Krawattl packte" und aus dem Sitz hochzog. Darauf habe er Panik bekommen und aus einem Reflex heraus zugebissen. (red, derStandard.at, 6.3.2009)

Das youtube Video:

  • Walter Prior (SPÖ), die Frauen und die Kirche - Eine Geschichte voller Missverständnisse.
    screenshot: youtube

    Walter Prior (SPÖ), die Frauen und die Kirche - Eine Geschichte voller Missverständnisse.

Share if you care.