Libanesen droht zweijährige Sperre

5. März 2009, 20:06
2 Postings

Salameh bei Ski-WM positiv auf Abbauzwischenprodukt von Kokain getestet - Qualifikation dennoch verpasst

Stuttgart - Der libanesische Ski-Rennfahrer Georges Salameh muss nach einem positiven Dopingtest bei den Alpinen Weltmeisterschaften in Val d'Isere wegen womöglichen Drogenmissbrauchs mit einer Sperre rechnen. Wie der Internationale Skiverband FIS am Donnerstag bestätigte, wurde bei dem 33-Jährigen während der Titelkämpfe im Februar ein verbotenes Abbauzwischenprodukt von Kokain nachgewiesen. Ein FIS-Ausschuss müsse nun über den Fall beraten. Das maximale Strafmaß ist eine eine zweijährige Sperre.

Der libanesische Slalom- und Riesenslalom-Meister Salameh war bei der WM in den Qualifikationsrennen dieser beiden Disziplinen gestartet, hatte sich aber nicht für die Hauptrennen qualifiziert. Bei den Winterspielen 2006 in Turin hatte Salameh den 43. Platz im Slalom belegt. (APA/dpa)

 

Share if you care.