Die ersten Reiter

6. März 2009, 09:48
20 Postings

5500 Jahre alte Belege für Pferdezucht in Kasachstan entdeckt

Washington - Wieder einmal muss die Geschichte der Menschheit ein wenig umgeschrieben werden. In Kasachstan nämlich fand ein internationales Forscherteam rund um den britischen Archäologen Alan Outram von der Universität Exeter Hinweise darauf, dass die Domestikation der Pferde früher stattgefunden hat als bisher gedacht: Bereits 3500 Jahre vor unserer Zeitrechnung sind demnach bereits Menschen durch die weiten Steppen Asiens geritten.

Die Angehörigen der so genannten Botai-Kultur, die vor 5700 bis 5100 Jahren im Norden des heutigen Kasachstans existierte, haben die Tiere aber nicht nur zur Fortbewegung genützt, sondern auch Pferdemilch gewonnen, berichten Outram und Kollegen heute in der online-Ausgabe der US-Wissenschaftszeitschrift Science. In Europa hingegen seien die Pferde erst 2000 Jahre später in dieser Form genützt worden.

Die Archäologen aus England, den USA und Kasachstan nahmen für ihre Studie Knochenreste von Pferden und Keramiken aus der Siedlung Botai unter die Lupe. Zum ersten verglichen die Forscher Fußknochen der Botai-Pferde. Dabei zeigte sich, dass die rund 5500 Jahre alten Knochenreste jenen von domestizierten Pferden aus der späteren Bronzezeit deutlich ähnlicher waren als jenen von Wildpferden aus der Region.

Ein weiterer Beleg waren auf bestimmte Weise abgenützte Zähne der Botai-Pferde, was auf die Verwendung von Zaumzeug schließen lässt. In Keramikschalen aus der Zeit der Botai-Kultur fanden die Archäologen zudem chemische Verbindungen, die darauf hinweisen, dass darin Milch von Pferden aufbewahrt worden war.

Die Domestizierung des Pferdes habe den Lauf der gesamten Menschheitsentwicklung verändert, sagt Alan Outran zur weiteren historischen Bedeutung des Fundes. Denn Pferdezucht habe sowohl auf die Fortbewegung wie auch auf die Kommunikationswege und die Kriegsführung Einfluss genommen. Diese Entwicklung fand also offensichtlich unabhängig von der Einführung der Landwirtschaft statt, die in der Steppenlandschaft rund um Botai wenig entwickelt war. Und das verändere auch unsere Sicht auf die Entwicklung dieser frühen Gesellschaften, so Outram. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 6. März 2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Heute wie vor mehr als fünftausend Jahren werden in Kasachstan Pferde auch gemolken.

Share if you care.