Salvatore Samperi 64-jährig gestorben

5. März 2009, 16:33
1 Posting

Italienischer Filmregisseur, bekannt für seine erfolgreichen erotische Komödien der 1970er Jahre

Rom - Der italienische Filmregisseur Salvatore Samperi, bekannt für seine in den 1970ern kommerziell sehr erfolgreichen erotischen Komödien, starb am Mittwoch im Alter von 64 Jahren am Bracciano-See nördlich von Rom, berichteten italienische Medien am Donnerstag. Der aus Padua stammende Regisseur war beeinflusst von der Studentenbewegung und versuchte, Erotik mit Sozialkritik an bürgerlichem Denken in Italien zu verknüpfen.

Der Norditaliener hatte seinen größten Erfolg mit "Malizia", durch den die Schauspielerin Laura Antonelli 1973 zum Sex-Symbol wurde. Weitere Filme des zuletzt primär für das Fernsehen tätigen Samperi waren "Des Teufels Seligkeit" ("Gazie, zia", 1968) und "Der Filou" ("Peccato veniale", 1974). Dieses Jahr vermutlich Premiere haben wird seine italienisch-argentinische Koproduktion "Estrenando sueños" mit Claudia Cardinale, Giancarlo Giannini und Michele Placido. (APA/dpa)

  • Salvadore Samperi (rechts) neben Francois Truffaut 1968 im Festival-Palais in Cannes beim legendären Abbruch der Filmfestspiele.
    foto: publifoto

    Salvadore Samperi (rechts) neben Francois Truffaut 1968 im Festival-Palais in Cannes beim legendären Abbruch der Filmfestspiele.

Share if you care.