Iggy Pop vertonte Houellebecq

5. März 2009, 15:57
2 Postings

"Die Möglichkeit einer Insel" erhielt Ragtime-Sound

Frankfurt/New York - Punklegende Iggy Pop hat nach eigenen Angaben ein Jazz-Album aufgenommen, welches auf dem Roman "La Possibilite D'un Ile" ("Die Möglichkeit einer Insel") von Michael Houellebecq basiert. Musikalisch bewege sich sein Album "Preliminaires" nah am Sound von Ragtime und New Orleans Jazz.

In dem Video, das man auf seiner Homepage Iggypop.com anschauen kann, erklärte er, dass er gelangweilt sei, Gitarrenbands zu hören, meldete der "NME". (APA/AP)

 

Share if you care.