Barca beendet Cupfluch

5. März 2009, 15:49
7 Postings

Erstmals seit 1998 wieder im spanischen Cup-Finale - 1:1 auf Mallorca genügte dank Hinspielsieg - Im Finale gegen Bilbao

Madrid - Erstmals seit elf Jahren ist der FC Barcelona wieder in ein spanisches Fußball-Cupfinale eingezogen. Die in der Liga zuletzt schwächelnden Katalanen erreichten am Mittwoch im Halbfinal-Rückspiel bei RCD Mallorca mit viel Mühe ein 1:1 und schafften dank des 2:0-Hinspielsieges den Aufstieg.

Im Endspiel der "Copa del Rey" am 13. Mai in Valencia kommt es damit zum Duell der beiden erfolgreichsten Clubs im spanischen Cup. Barcelona hat 24 Mal den "Königspokal" geholt, Athletic Bilbao hat es bisher auf 23 gebracht. Die Basken machten mit einem 3:0 gegen den FC Sevilla die 1:2-Niederlage vom Hinspiel wett und stehen erstmals seit 24 Jahren im Endspiel.

"Barca" feierte am Mittwoch ausgerechnet seinen Ersatztorwart Jose Manuel Pinto als "Helden des Tages". Der Keeper wehrte beim Stand von 1:0 für Mallorca einen Elfmeter ab. Damit ersparte er dem schwächelnden Tabellenführer der Primera Division nach den jüngsten Punktspiel-Niederlagen eine weitere Schlappe. Der eingewechselte Lionel Messi erzielte in der 81. Minute den Ausgleich und machte damit dem Zittern ein Ende.

"Barca hustet, niest, humpelt und geht auf Krücken, aber im Notfall kann es immer auf Messi zählen", meinte das Sportblatt "Marca". Barcelona und Bilbao trafen zuletzt 1984 im Cupfinale aufeinander. Damals schlugen die Basken das Barca-Starensemble um Diego Maradona 1:0. Der Argentinier wurde anschließend wegen einer Tätlichkeit für drei Monate gesperrt und wechselte von Barcelona zum SSC Neapel.

Beim Traditionsclub Athletic liegt die große Zeit Jahrzehnte zurück. Sevillas Vereinspräsident Jose Maria del Nido erklärte vor dem Rückspiel großspurig: "Wir werden die Löwen vom Schwanz bis zur Mähne verspeisen." Doch es kam anders, das Konkurrenzblatt "As" legte deshalb nach: "Athletic verspeist Sevilla zum Abendessen."

Der Jubel in Bilbao über das zuletzt so seltene Erfolgserlebnis nahm kein Ende, denn der Club hat in der jüngsten Vergangenheit zumeist gegen den Abstieg gespielt. In Bilbao identifizieren sich die Fans stärker mit ihrem Team als anderswo. Athletic verpflichtet grundsätzlich keine Stars aus der Fremde, sondern nur Kicker aus dem Baskenland und der Nachbarregion Navarra. (APA/dpa/Reuters)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Barcelona zieht nach langer Pause wieder einmal ins Cupfinale ein.

Share if you care.