Telekom- Betriebsrat will internationale Suche nach Nemsic-Nachfolger

5. März 2009, 14:13
posten

Belegschaftsvertreter verweisen auf globale Standards bei der Suche nach Spitzenmanager

Die Personalvertretung der Telekom Austria hat am Donnerstag vor dem Start der Aufsichtsratssitzung noch einmal ihre Forderung nach einer internationalen Suche nach einem Nachfolger für den scheidenden Telekom-Chef Boris Nemsic bekräftigt. "Kein anderer vergleichbarer Konzern weltweit würde ohne internationale Interessentensuche, ohne Einbindung professioneller Personalisten und ohne eingehende Beratungen im Aufsichtsrat derartig gewichtige Personalentscheidungen treffen", so Betriebsratschef Michael Kolek in einem offenen Brief.

Unmögliches

Weiters heißt es: "Sollte der Aufsichtsrat heute dazu genötigt werden, nur vier Tage nach der Rücktrittserklärung von Boris Nemsic seine Nachfolge zu bestimmen, würde dies eine objektive Entscheidung verunmöglichen und der Aufsichtsrat als unabhängiges Kontrollgremium damit de facto ausgeschalten."

Aufsichtsratsvorsitzender ist ÖIAG-Chef Peter Michaelis, der auch noch im Aufsichtsorgan der OMV, der AUA und der Post sitzt. Insgesamt umfasst der Telekom-Aufsichtsrat zwölf Personen, davon vier Belegschaftsvertreter.(APA)

 

Share if you care.