40 Milliarden Dollar für das Redesign der Lüfte

5. März 2009, 12:53
4 Postings

2 Millionen Flugzeuge kreisen jährlich über New York - GPS-Systeme und eine neuer Verkehrsplan sollen das Chaos schlichten

Wer Verspätungen bei der Bahn leid ist, müsste wohl einmal in den zweifelhaften Genuss geraten, als Passagier auf dem John F. Kennedy Airport in New York auf sein Flugzeug zu warten. 2 Millionen Flugzeuge kreisen pro Jahr über dem Big Apple und es werden nicht weniger. Dank der großzügigen Vorsichtsmaßnahmen der amerikanischen Luftfahrtbehörde ist es in 22 Jahren dennoch zu keinem Zusammenstoß mehr gekommen.

Kein Platz zum Reisen

Doch gerade weil den Sicherheitsbestimmungen nach jeder Maschine in der Luft ein Raum von 600 Meter Höhe und 10 mal 10 Kilometer Breite zugeschrieben wird, droht New York langsam aber sicher die Luft auszugehen. Die Lösung: Ein Redesign des Flugverkehrs, berichtet das Wired Magazine.

Kostspieliges Update

Vor sechs Jahren segnete der Kongress zur Lösung des Problems einen Plan ab, wonach ein neues System, namens NexGen, eine Art GPS-basiertes soziales Netzwerk in Echtzeit in der Luft erschaffen sollte. Der Theorie nach sollte diese Lösung den Piloten jene Mittel und Daten zur Verfügung stellen, die sie benötigen, um sich eigenständig durch den Verkehr zu navigieren.

Doch NextGen setzt ein beträchtliches Budget für den Einbau neuer Gerätschaft voraus. Rund 300.000 US-Dollar pro Cockpit rechnen die Experten für die Anschaffung der avionischen Hardware. 800 neue Bodenstationen müssen staatlich finanziert werden. Wenn NextGen 2025 an den Start geht, könnten die Kosten die 40-Milliarden-Dollar-Grenze überschritten haben.

Planänderung

Gleichzeitig hat die US-Luftfahrtbehörde deshalb Mitre, ein Tochterunternehmen von Beltway R&D, damit beauftragt, die über die Jahre gewachsenen Flugrouten zu überarbeiten. Denn das ursprüngliche Konzept stammt aus einer Zeit, in der das Verkehrsaufkommen geringer war und Maschinen wesentlich langsamer flogen.

So zeichnen die Physiker, Architekten und Mathematiker Mitres nun die gesamte Karte neu. Ziel ist es, die wenigen Ein- und Ausflugsschneisen auszuweiten und neue Schneisen hinzuzufügen. Die größte Herausforderung jedoch ist es den Platz für diese Neuerungen zu schaffen. Der Vorschlag Mitres sieht dafür einen Luftraum vor, der von Philadelphia nach Albany und Montauk reicht - eine Fläche von 50.000 Quadratkilometern.

2012

Im Dezember vor einem Jahr wurde die erste Phase eingeleitet, der gesamte Plan zur Optimierung des Luftraums über New York soll bis 2012 umgesetzt werden. (zw)

  • Die US-Luftfahrt in 24 Stunden.
    google earth

    Die US-Luftfahrt in 24 Stunden.

Share if you care.