Facebook-Updates künftig in Echtzeit

5. März 2009, 11:06
1 Posting

Neue Profilseiten für Politiker, Unternehmen und Stars

Facebook legt einen Zahn zu und zeigt die Aktivitäten der befreundeten Mitglieder künftig in Echtzeit an. Bislang wurde der News-Feed - eine der Kernfunktionen des sozialen Netzwerks - nur alle zehn bis 15 Minuten aktualisiert. Nach der Umstellung, die bereits angelaufen ist, wird jede Neuigkeit im Stream sofort angezeigt. Gleichzeitig wird auch das Layout der Facebook-Startseite überarbeitet und die Nutzer erhalten einen noch besseren Überblick darüber, was die befreundeten Mitglieder gerade machen. "Die neue Benutzeroberfläche wird in Kürze, sukzessive in den kommenden Tagen online gehen", so eine Facebook-Sprecherin auf Nachfrage von pressetext.

"Fans"

Außerdem werden die Profilseiten für Personen und Institutionen des öffentlichen Lebens, Sportler, Musiker und andere Organisationen erneuert und sollen in Zukunft einen direkteren Dialog mit den Usern ermöglichen, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gibt. Die öffentlichen Profile (Pages) ähneln dann mehr den privaten Nutzerprofilen und die "Fans" einer bestimmten Person, Organisation oder eines Unternehmens bekommen die neuesten Informationen über den jeweiligen Star oder die jeweilige Marke auf direktem Weg. Den Nutzern soll ein Austausch ähnlich jenem mit "normalen" Freunden möglich gemacht werden.

Bis 11. März sollen dann alle umgestellt sein

"Einige Pages sind bereits online. Bis 11. März sollen dann alle umgestellt sein. Derzeit erhalten die Administratoren von bestehenden Pages E-Mailbenachrichtigungen, in denen über die neuen Funktionen aufgeklärt wird", so die Facebook-Sprecherin gegenüber pressetext. Zu den Unternehmen und Prominenten mit neuen Profilseiten zählen unter anderem bereits die New York Times, CNN, Barack Obama, Arnold Schwarzenegger sowie U2 und Britney Spears.

Letztlich will Facebook auch die Möglichkeit schaffen, dass Betreiber einer professionellen Profilseite auch direkt Nachrichten an einzelne Mitglieder versenden können. Mitglieder mit einer hohen Zahl an Fans sollen zudem Massenmitteilungen an alle gleichzeitig versenden können. Im neuen News-Feed selbst erhalten die Facebook-Nutzer zudem mehr Kontrolle über den Informationsfluss. Mit verschiedenen Filtern lassen sich die Updates nach Belieben auf bestimmte Personen eingrenzen. Damit kann jeder individuell bestimmen, was von wem angezeigt werden soll. Nicht zuletzt wird die beliebte Statusmeldung-Box auf den Nutzerprofilen erweitert und erlaubt künftig auch den Upload von Fotos und Videos. (pte)

 

Share if you care.