Dallas versöhnt Boss

5. März 2009, 10:43
posten

Mit einem 107:102-Sieg über die Spurs reagierten die Mavericks auf die Blamage in Oklahoma und den Wutanfall von Besitzer Cuaban

Dallas/Miami - Nach der Auswärts-Blamage in Oklahoma (87:96) am Montag haben die Dallas Mavericks am Mittwoch mit einem 107:102-Heimsieg in der NBA gegen die San Antonio Spurs die richtige Antwort auf die Kopfwäsche von Club-Besitzer Mark Cuban gegeben. "Guter Sieg", lautete der knappe, aber treffende Kommentar von Cuban nach dem Erfolg vor 20.316 Zuschauern im ausverkauften American Airlines Center.

Nach der Niederlage in Oklahoma hatte er noch ganz andere Töne angeschlagen und mit personellen Konsequenzen gedroht. "Wir wissen, dass Mark sehr stimmgewaltig ist, und er hat auch das Recht dazu, schließlich ist er der Team-Besitzer", betonte Deutschlands Basketball-Superstar Dirk Nowitzki.

Das punktereichste Match des Abends ging in Miami in Szene, wo die heimische Heat-Equipe einen 135:129-Erfolg über die Phoenix Suns feierte. Matchwinner für die Gastgeber war dabei einmal mehr Dwyane Wade mit 35 Punkten und 16 Assists. (APA)

Share if you care.