Mit Vanek kehrt das Glück zurück

5. März 2009, 10:29
37 Postings

Der Österreicher siegte bei seinem NHL-Comeback mit den Buffalo Sabres 5:1 gegen die Montreal Canadiens

Buffalo - Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek hat am Mittwoch sein Comeback in der NHL gegeben und durfte mit den Buffalo Sabres gleich einen 5:1-Heimsieg über die Montreal Canadiens feiern. Der 25-jährige Stürmer hatte wegen eines am 7. Februar in Ottawa erlittenen Kieferbruchs dreieinhalb Wochen pausieren müssen, in seinem 300. Spiel im NHL-Grunddurchgang bekam er 13:42 Minuten Eiszeit, blieb aber ohne Scorerpunkt.

Buffalo hatte zuletzt drei Niederlagen in Serie kassiert und war damit aus den Play-off-Rängen der Eastern Conference gefallen, während Montreal mit vier Siegen in Folge angereist war. Doch Derek Roy und Paul Gaustad mit jeweils zwei Treffern sowie Jaroslav Spacek schossen die Sabres zum klaren Sieg, der Ehrentreffer der Kanadier durch Thomas Plekanec fiel erst in der vorletzten Minute. Zum besten Spieler des Abends wurde allerdings Buffalo-Torhüter Patrick Lalime gewählt, der 38 der 39 Torschüsse abwehrte.

Buffalo liegt nun gemeinsam mit den Carolina Hurricanes (je 71 Punkte) auf Platz neun knapp außerhalb der Play-off-Ränge, das Rennen um die acht Aufstiegsplätze verspricht aber Spannung. Montreal (75), die Florida Panthers (74) sowie die New York Rangers und die Pittsburgh Penguins (je 72) sind in Reichweite.

Neben Vanek gab am Mittwoch auch Maxim Afinogenow ein Comeback nach 24 Spielen Verletzungspause. Der Russe hatte zuletzt um einen Clubwechsel ersucht, allerdings gab es für den zuletzt enttäuschenden Flügelstürmer (2 Tore in 35 Spielen) keine Interessenten. Am letzten Tag der Transferzeit waren die Sabres dennoch aktiv. Buffalo verlängerte den Vertrag von Center Tim Connolly für neun Millionen Dollar um zwei Jahre, verpflichtete von den Toronto Maple Leafs Center Dominic Moore und von den Phoenix Coyotes Torhüter Mikael Tellqvist, da Einser-Torhüter Ryan Miller noch länger ausfallen wird. Im Gegenzug gaben die Sabres Stürmer Ales Kotalik nach sieben Jahren an die Edmonton Oilers ab. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bei seinem NHL-Comeback gegen die Canadiens bekam Vanek 13:42 Minuten Eiszeit.

Share if you care.