Ein Möndlein mehr kreist um den Saturn

4. März 2009, 18:00
21 Postings

Er durchmisst nur einen halben Kilometer, seine Bahn im wenig erforschten Ring G macht ihn aber interessant

Washington - Die Raumsonde "Cassini" hat einen weiteren winzigen Mond des Planeten Saturn erspäht, sein Durchmesser liegt bei einem halben Kilometer. Interessant ist, wo er seine Bahn zieht, nämlich im weit außen gelegenen und im Vergleich zur Pracht der Saturnringe A oder B recht dünnen, lichtschwachen Ring G. Hier wurden bislang keine Monde entdeckt - der nun gesichtete könne eine Quelle vieler kleiner Partikel des Rings G sein, berichtete die US-Weltraumbehörde NASA

Die Entdeckung dieses Minimonds sollte zusammen mit anderen "Cassini"-Daten helfen, den bisher mysteriösen Ring G besser zu verstehen, sagte Ralph Lorenz von der Johns Hopkins University in Laurel. Der Minimond war laut NASA schon vor einigen Monaten erstmals von "Cassini" aufgenommen worden - nun hat ihn die Internationale Astronomische Union offiziell als Mond präsentiert. Er ist damit einer von etwa 60 Saturnmonden, von denen viele erst in den vergangenen Jahren entdeckt worden waren, seit bessere Teleskope und Raumsonden im Einsatz sind. (APA/dpa/red)

  • Der Weg des kleinen Mondes: Die drei Bilder wurden von der "Cassini"-Sonde über einen Zeitraum von zehn Minuten hinweg geschossen.
    foto: nasa/jpl/space science institute

    Der Weg des kleinen Mondes: Die drei Bilder wurden von der "Cassini"-Sonde über einen Zeitraum von zehn Minuten hinweg geschossen.

Share if you care.