Mehrheit der Deutschen für gezielte Einwanderung

4. März 2009, 16:45
41 Postings

41 Prozent für Einbürgerung von Langzeit-Illegalisierten

Berlin  - Die Mehrheit der Deutschen ist laut einer Umfrage für eine gezielte Einwanderungspolitik nach US-Vorbild. So fordern 70 Prozent der Befragten einen erleichterten Zugang für ausländische Studenten, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage des Instituts Forsa im Auftrag der Zeitschrift "Internationale Politik" hervorgeht.

59 Prozent setzen sich für die Erteilung von "Green Cards" an Fachkräfte aus dem Ausland ein. 41 Prozent empfehlen die Einbürgerung von Flüchtlingen, Asylwerbern oder Einwanderern ohne gültige Papier, die bereits länger in Deutschland leben. Grundsätzlich gegen Zuwanderungsmaßnahmen sprechen sich den Angaben zufolge 13 Prozent der Befragten aus. (APA/AFP)

 

 

Share if you care.